Vitamin D | Infos und Beratung

und kreuz und quer für ein glücklicheres Leben



Vitamin D

Vitamin D ist neben den Vitaminen E, A und K ein fettlösliches Vitamin.

Es kann im Gegensatz zu den meisten anderen Vitaminen vom Körper selbst gebildet werden. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass ausreichend Sonnenlicht (UVB-Strahlung) auf die Haut einwirkt. Knochengesundheit und Muskelkraft - Vitamin D ist an zahlreichen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt.

Vitamin D hat mehr biochemische Wirkungen als man bisher vermutet hat. In seiner aktivierten Form ist Vitamin D ein echtes Hormon, das allen Zellen des Körpers Befehle geben kann.

Somit ist es kein einfacher Baustein wie die anderen Vitamine, sondern ein Stoff, der im Kern der Zelle genaue Anweisungen gibt.

Vitamin D gehört biochemisch zur Strukturgruppe der Hormone, zu der auch die bekannten Hormone Östrogen, Gestagen, Cortison und Testosteron gehören. Praktisch alle kernhaltigen Zellen des menschlichen Körpers haben solche Vitamin-D-Rezeptoren. Das sind hoch spezialisierte Antennen, die schon auf ein einzelnes Molekül von aktivem Vitamin D reagieren und die Gene entsprechend steuern. Diese Vitamin-D-Rezeptoren “VDR” vermitteln die Steuerung unserer DNA. Weit über 1000 Gene werden auf diese Weise vom aktiven Vitamin D reguliert.

Testosteron, Östrogen, Vitamin D und Cortison - die Gemeinsamkeit in dieser Familie: bei einem Mangel kommt es zu vergleichbaren Symptomen: Mattigkeit, verminderte körperliche Leistung, Schlafstörungen, Anfälligkeit für Infektionen, Unfruchtbarkeit und Depressionen.

Von Hormon zu Hormon gibt es natürlich Unterschiede in den jeweiligen Schwerpunkten des Krankheitsbildes. Unser Organismus wird von Hormonen gesteuert. Wenn diese Steuerung ausfällt, können je nach Hormon grundlegende biologische Anforderungen wie Sexualität, Kontrolle der Zellvermehrung und des Immunsystems nicht mehr erfüllt werden.

Unser gesundheitliches "Glück" beruht auf einer ausgewogenen Präsenz dieser Hormone.

Vitamin D ist im zunächst ein Vitamin und später in der Hauptrolle ein Hormon. Wann und wo Vitamin D eine aktive Rolle ergreift, wird im menschlichen Körper sehr streng reguliert.

Wie kann man sich den Mechanismus des Vitamin D vorstellen? Hormone sind die Signalstoffe in unserem Körper. Ein Signal, das wir alle kennen ist die Ampelanlage. Was im Straßenverkehr die Ampeln sind, das sind die Hormonrezeptoren im Körper. Die Straße ist die DNA, unsere Erbanlagen. Die Autos, das sind die Mikrosomen, die die DNA entlang bewegen. Vitamin D ist der Akku für den Strom der Ampel. Das aktivierte Vitamin D ist der eingeschaltete Strom, der die Ampel auf Rot stellen kann. Ein Mangel an Vitamin D hat zur Folge, dass die Ampel stromlos bleibt. Es können keine roten Signale mehr gegeben werden.

Sonne als Lebenskraft - das gilt auch für den Menschen

Es sind nicht nur die Nahrungsmittel, die ohne Sonne nicht gedeihen. Auch der Mensch benötigt für seine biochemischen und hormonellen Funktionen die tägliche Zufuhr von Sonne oder Vitamin D.

Was hat das mit dir und deiner Lebenssituation zu tun?

Die Störung des Vitamin D-Stoffwechsels kommt in allen Altersstufen vor, weil der Rohstoff Vitamin D im Winter nicht mehr durch die Sonne gebildet werden kann. Es gibt im winterlichen Deutschland daher eine epidemische hormonelle Störung, die über die Hälfte der Bevölkerung erfasst. Der Mangel an Vitamin D ist von allen hormonellen Störungen diejenige mit der größten Verbreitung. Im Laufe des Lebens ist wahrscheinlich schon jeder Mensch in Deutschland in diese hormonelle Krise geraten. Jeder von uns hat wahrscheinlich schon einmal einen Vitamin-D-Spiegel im krankhaften Bereich gehabt.  


Vitamin-D-Setup-Therapie" (VDS) = Vitamin-D-Therapie 

Die Kurzform der Definition nach Dr. med. von Helden: Die Vitamin-D-Setup ist die gezielte Anhebung des Vitamin-D-Spiegels in den gesunden Bereich. Mit anderen Worten: die VDS ist eine rasche Aufsättigung von niedrigen auf gesunde Werte. Der große Vorteil des Vitamin-D-Setups liegt in der schnellen Beseitigung (Remission) der durch Vitamin-D-Mangel verursachten Symptome. Wenn lange bestehende Symptome rasch verschwinden, kann auf den Nutzen der Vitamin-D-Setup-Therapie geschlossen werden.

Quelle: www.vitamindelta.de


Symptome, die auf einen Vitamin-D-Mangel hindeuten können

  • Müdigkeit, Schlafstörungen
  • Kreislaufbeschwerden
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • (Winter-)Depression
  • Krämpfe, Muskelzuckungen, Lidzucken
  • Nacken-, Rückenschmerzen
  • Allergien, Sonnenallergie
  • weiße Flecken auf den Fingernägeln
  • Wachstumsschmerzen bei Kindern
  • usw.

Buchtipps

  • Gesund in 7 Tage, Raimund von Helden inkl. Berechnungsformeln
  • Prof. Dr. Jörg Spitz, Vitamin-D-Mangel, Die unterschätzte Gefahr