Vitamin D | Infos und Beratung

und kreuz und quer für ein glücklicheres Leben



 

Kreuz & quer | Blog

Hier geht's um alle Themen, die mich rund um die Gesundheit bewegen. Sei gespannt, denn manchmal liegt die Lösung so nah. 

Kommentiere gerne oder sende mir deinen Themenwunsch zu.


2020-09-11

Osteoporose, Diabetes - frühzeitig Vitamin D präventiv nutzen

Osteoporose, Diabetes - frühzeitig Vitamin D präventiv nutzen

“Etwa jeder vierte Patient mit Knochenbrüchen, die durch Osteoporose bedingt wurden, ist auch zuckerkrank.”

Diese Korrelation beschreibt dieser Artikel - mal ein pro-Vitamin-D-Beitrag in den Mainstreammedien, was ja nicht allzu häufig vorkommt. 

So sehr mich so ein Artikel auch freut, zweifel ich an einer guten Umsetzung. Lese ich als Betroffener (Diabetes Typ I/II) diesen Artikel, gehe ich zum Arzt oder kaufe ich ein Vitamin D-Produkt- und dann? Nicht immer ist das Ergebnis ein guter Vitamin-D-Spiegel - und der sollte ja erreicht werden. 

Empfehlung: Vitamin-D-Bestimmung durch Blutabnahme beim Arzt/im Labor - anschließend die Vitamin-D-Dosis individuell berechnen lassen

Osteoporose ist übrigens nicht nur eine Erkrankung, die vorwiegend Diabetiker oder alte Frauen betrifft. Das schlimme bei der Erkrankung ist, dass man sie erst feststellt, wenn es schon zu spät ist. Es findet täglich ein Knochenabbau- und aufbau statt. Eine Osteoporose entwickelt sich über viele Jahre. Osteoporose kann man mit Medikamenten zwar behandeln, jedoch nicht heilen - und Osteoporosemedikamente haben zudem schwere Nebenwirkungen. 

Leidet man unter Diabetes und nimmt man entsprechende Medikamente ein, sollte man einen erfahrenen Arzt unbedingt auf die Nebenwirkungen (hier: Wirkungen auf Mikronährstoffe) ansprechen. Und man darf sich dem Gedanken aussetzen, dass ein Diabetes Typ II durchaus geheilt werden könnte - Stichwort: Lebensstilfaktoren - ebenso fachlichen Rat einholen. 

Süße.Sonne. 

Admin - 09:15:24 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.